17.08.2019, von Christof Nuber

Dienst der Minigruppe

Alles rund ums Fahrrad

Am heutigen Samstag war es mal wieder so weit: Der erste THW-Mini-Dienst nach den Ferien. Hauptthema heute war passend zum Schulbeginn "Verkehrssicherheit". Wer wollte, konnte sein Fahrrad mitbringen. Obwohl das Wetter am Anfang nicht so vielversrechend aussah, hatte der Wettergott ein Einsehen mit uns und die Meisten kamen auch mit dem eigenen Fahrrad.

Nach der Willkommensrunde, in der jeder erstmal erzählte, wie seine Ferien waren, ging es gleich ans Eingemachte: Wichtige Teile eines Fahrrades und Verkehrsschilder. Da alle bereits ihren Fahrradführerschein erworben hatten, waren sämtliche Verkehrsschilder und die sicherheitsrelevanten Teile eines Fahrrads bekannt. Nach weiterer Theorie zum Thema "Verhalten im Verkehr" ging es nach einer kurzen Trinkpause nach Draußen. Vor den praktischen Übungen erfolgte eine technische Abnahme der Fahrräder. Reifen, Bremsen, Reflektoren und Beleuchtung waren, soweit vorhanden, in Ordnung. Nur ein Bremshebel musste nachgestellt werden, da der beim Ziehen den Lenkgriff berührte.

Dem vorbereiteten Parcours stand nach erfolgreicher technischer Abnahme nichts mehr im Wege. Ob Slalom fahren, Geschicklichkeitsübungen (aufnehmen/ablegen eines Balles von Pylonen), Zielbremsen, fahren zwischen engen auf dem Boden angebrachten Markierungen und als Highlight ein Wettrennen, bei dem der langsamste gewann - alle Stationen wurden erfolgreich und mit Begeisterung (von vielen auch mehrfach) absolviert. Damit jeder zum Zuge kam, wurden die Fahrräder entsprechend durchgetauscht.

Leider war der Dienst auch diesmal wieder zu schnell zu Ende. Wir freuen uns auf's nächste Mal.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: