Leese, 30.06.2017, von Birgit Lüpkemann

Einsatz: Zugunglück

Ausleuchten Schadensstelle

Absicherung der Schadensstelle

Nach einem bislang ungeklärten Frontalzusammenstoß zweier Güterzüge wurden wir, gemeinsam mit den beiden THW Ortsverbänden Celle und Nienburg, mit unserer zweiten Bergungsgruppe mit 50 kVA Stromaggregat zu einem Einsatz in den Landkreis Nienburg, Ortschaft Leese, gerufen.

Mehrere Waggons sind entgleist und teilweise auf eine unterhalb verlaufende Straße gestürzt.

Auf Anforderung der Bundespolizei leuchteten wir die komplette Unfallstelle über Nacht weiträumig aus. Des Weiteren waren Motorsägearbeiten an den Böschungen notwendig, um eine optimale Ausleuchtung der Schadensstelle sicherzustellen.

Ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön geht an die Bewohner von Leese, die sämtliche Einsatzkräfte mit heißer Suppe, Kaffee, belegten Broten, Keksen und vielem mehr die Nacht über versorgt haben.


  • Absicherung der Schadensstelle

  • Arbeiten mit der Motorsäge

  • Einblick in die Schadensstelle am nächsten Morgen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: