Syke, 27.01.2018, von Oliver Kehren

Fachberater vom Ortsverband Syke zu Besuch im Syker Rathaus

Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus

Anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus besuchte unser Fachberater Oliver Kehren am Samstagabend den 27.01.2018 eine erstmals gemeinsame Veranstaltung der Gemeinde Weyhe und der Stadt Syke, welche im Ratssaal der Stadt Syke stattfand.

Im Mittelpunkt des Abends standen die Tagebucheinträge von der in Wien lebenden Holocaust-Überlebenden Helga Pollak-Kinsky, die im Alter von 12 Jahren mit ihrem Vater Otto Pollak in das tschechische Ghetto Theresienstadt deportiert wurde. Einfühlsam wurden die Tagebucheinträge durch die Herausgeberin des Buches "Mein Theresienstädter Tagebuch 1943-1944 und die Aufzeichnungen meines Vaters Otto Pollak" und "Die Mädchen von Zimmer 28" von Hannelore Brenner-Wonschick verlesen.

Begleitet wurde die Veranstaltung mit kleineren Aufführungen durch Schülerinnen und Schüler der Realschule Syke, welche auch die ungefähre Altersgruppe widerspiegelten, die damals in diesem Zimmer 28 lebten. Das Berliner Ensemble "Zwockhaus" rundete die ganze Aufführung durch ihre musikalische Begleitung mit Liedtexten von Leo Strauss und Ilse Weber in berührender Weise ab.

Diese Veranstaltung ist ein weiteres Projekt um die nachbarschaftliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Kommunen weiter zu vertiefen und zu stärken. Es sollte aber auch ein deutliches Zeichen gegen das "Vergessen" der Gräueltaten der Nazis setzen.

Auch wenn der momentane Trend der Wahlergebnisse besorgniserregend erscheint, so bezieht sich das THW als Hilfsorganisation keiner politscher Stellung. Nur eines sei gesagt: Geschichte darf sich nie wiederholen!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: